Methode

Akupunktur

Die Akupunktur ist als Therapieform der Chinesischen Medizin (CM) eine seit mehr als 2000 Jahren angewendete Behandlung.
Bei einer Behandlung mit Akupunktur werden spezielle sterile Akupunktur-Einmalnadeln in ausgewählte Punkte eingestochen, dabei kann kurz ein geringer Schmerz entstehen. Der verbleibt der Nadeln in der Haut muss dann schmerzfrei sein. Die Anzahl der gesetzten Nadeln ist individuell unterschiedlich. In der Regel verbleiben die Nadeln 30 bis 40 Minuten im Körper. Durch kurze Manipulationen an der Akupunkturnadel kann ein Druckgefühl, ein Kribbeln an der Einstichstelle oder im Verlauf der Leitbahn ausgelöst (De-Qi-Gefühl) werden, das für die Wirkung der Behandlung wichtig ist.

Eine Behandlung mit Akupunktur braucht Zeit.

In der Regel sind insgesamt 8-15 Behandlungssequenzen 1-2 Sequenzen pro Woche erforderlich. Bei lange bestehenden Beschwerden können es auch mehr Akupunktur-Behandlungen sein.

Ohrakupunktur

Bei der Ohrakupunktur werden ausgewählte Punkte am Ohr mittels Nadelreiz stimuliert. Diese ist, eine eigenständige Methode, die zwar auch Nadeln benutzt, aber davon ausgeht, dass verschiedene Ohrregionen zu bestimmten Körperorganen zuzuordnen sind und sich letztlich so der ganze Körper auf die Ohrmuschel projiziert. Die Ohrakupunktur kann auch in Kombination mit der Körperakupunktur eingesetzt werden. Bei bestimmten Indikationen können auch kleine Dauernadeln oder Samenkörner zum längeren Verbleib in die Ohrmuschel gesetzt werden.

Moxatherapie

Ein weiteres Behandlungsverfahren, das zusammen mit der Akupunktur oder auch eigenständig durchgeführt werden kann, ist die Moxibustion. Hierbei wird die Wolle aus den Blättern des Beifußes (Artemisia vulgaris) auf den Nadeln oder auf einer Unterlage (Knoblauch- oder Ingwerscheibe) über Akupunkturpunkten verglüht. Die Wärme führt zur Stärkung des Qi und seines Flusses. Die Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen richtet sich nach der Erkrankung und dem Behandlungsverlauf. Eine moderne Variante ist der Einsatz einer Moxa-Therapielampe, diese setzte ich in der Praxis sehr häufig ein.

Mögliche Kontraindikationen für die einzelnen Behandlungsmethoden werden beim Erstgespräch angesprochen. 

Durch die Akupunktur wird der Organismus gezielt dazu angeregt, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen, die körpereigenen Heilungskräfte aktivieren und die Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen. Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie (Qi) und der Harmonisierung von Yin und Yang.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie mir gern eine E-Mail über dieses Kontaktformular
oder an diese E-Mail-Adresse: praxis@tetling.de

15 + 4 =

Meine Kontaktdaten auf einen Blick

Kontakt

Melden Sie sich gern bei Fragen oder Terminvereinbarungen.

Tel. 0231 / 5312314

E-Mail: praxis@tetling.de

Adresse

PRAXIS für Traditionelle Chinesische Medizin
CHRISTIANE TETLING
Wambeler Hellweg 110
44143 Dortmund

Öffnungszeiten

Sprechzeiten nur nach Vereinbarung:
Bitte vereinbaren Sie
telefonisch oder per
E-Mail einen Termin